Makrolage der Altstadt Köpenick

Das Baugrundstück Landjägerstraße 21 – 25 in Berlin Treptow-Köpenick liegt in unmittelbarer Nähe zur Köpenicker Altstadt, der Schlossinsel und der Müggelspree.

Der Großbezirk Treptow-Köpenick bietet mit ca. 36 % die größte Wasser und mit ca. 43 % die größte Waldfläche Berlins. Die meisten Ortsteile profitieren durch diese Idylle mit einem besonderen Lebensgefühl.

In Köpenick findet man vom bunten Stadtleben bis hin zur ruhigen Wohngegend alles was das Herz begehrt. Köpenick ist der ruhigere Teil des Großbezirks. Auf Grund der Sanierungsarbeiten der vergangenen Jahre, der Nähe zum Volkspark Wuhlheide und der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) hat der Standort deutlich an Attraktivität für junge Familien gewonnen.

Wer den Reiz eines ruhigen Vorstadtstandortes bevorzugt, findet hier sein zu Hause. Die Altstadt hat städtisches Flair und bietet einen lebendigen Kontrast zu den angrenzenden wassernahen und ruhigeren Wohnlagen.

Die wald- und wasserreiche Gegend um Köpenick bietet ein breites Freizeit- und Kulturangebot. Schulen, Sport- und Spielplätze sowie gute Einkaufsmöglichkeiten befinden sich im nahen Umfeld des Baugrundstückes. Die Lage in der Landjägerstraße ist gut besonnt und mit einem schönen Baumbestand. Hinter dem Grundstück öffnet sich die Landschaft über einen kleinen Park zur Müggelspree.

Die Landjägerstraße ist eine durchgrünte Wohnstraße mit Straßenbäumen entlang der Gehwege und Vorgärten. Sie verläuft als Einbahnstraße von der Altstadt zur Wendenschlossstraße. Die Haltestellen der Bus- und Tramlinien sind nur ca. 180 m vom Baugrundstück entfernt.
Im Umkreis von 250 m laden Spazierwege am Kanal, eine Marina mit Biergarten und Straßencafes in der Altstadt zur Naherholung und Kurzweil ein.

In unmittelbarer Nähe sind derzeit noch folgende Baumaßnahmen im öffentlichen Bebauungsplanverfahren projektiert:
In der Amtsstraße wird mittelfristig ein weiterer Wohnungsbau mit Geschäften und Ladenlokalen entstehen und dort gegenüberliegend auf einer bestehenden Grünfläche unter altem Baumbestand ein öffentlicher Parkplatz zur Entlastung der Altstadt.